Richter/Meyer/Marx

© Helge-Björn Meyer, 2014

HOMEPAGE
www.meyerrichtermarx.wordpress.com

Richter/Meyer/Marx, die Choreografin Katja Richter und der Dramaturg Helge-Björn Meyer, suchen seit 2013 nach Berührungspunkten von Theorie und Bewegung, d. h. nach Wegen abseits von Wort und Schrift, Dinge auszudrücken sowie nach Möglichkeiten tänzerisch im öffentlichen Raum zu agieren.
Performances u.a. im MAK – Museum für angewandte Kunst/Gegenwart Wien (Österreich), in der Kunsthalle Winterthur (Schweiz) und im MOZG St. Petersburg (Russland).
Nominerung für den „Premio Arte Laguna 2014″ (Italien) in der Kategorie „Performance“.

Katja Richter studierte Choreographie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin (Deutschland) und arbeitet als Performerin, Choreographin und Stuntfrau. Ihre choreografischen Arbeiten umfassen u.a. Produktionen am Hebbel am Ufer Berlin, für die Berliner Festspiele und (aktuell) für das GRIPS Theater Berlin.

Helge-Björn Meyer studierte Philosophie und Theaterwissenschaften an der Universität Leipzig. Dramaturg, u.a. für die Internationale Tanzbiennale Venedig (Italien), am Teatro Communale di Bolzano (Italien) und am Théâtre National de Rennes (Frankreich). Seit 2010 als Tanzdramaturg an der Oper Graz (Österreich) tätig.