Nancy Marisa Arlt

© Nancy Marisa Arlt, 2015

VITA

1978 geboren in Berlin
1998 – 2004 Studium Universität der Künste Berlin
2002 Austauschprogramm USA – Chicago (UIC)
2002 Kommunikationsprojekt „Glaube“ (Dt. – USA)
2004 (Mai) Diplom Visuelle Kommunikation
2004/5 DAAD Jahresstipendium

 

EXHIBITIONS
2003/4 Kunst im öffentlichen Raum: Support Projekt ‚skate-amoebe’
2004 Projekt „Urban restrictions“, finale Installation im öffentlichen Raum  (Potsdam ‚Verbotene Stadt’ – ehemaliger Kasernen Distrikt).
2004 (Aug.-Sep.) Einzelausstellung Kurfürstendamm 137 Berlin: „Art & Design Gallery – Restricted Area“ – art in context
2004/05 lili-Udk-Gestalterinnen-Preis: Gruppenausstellung
2005 (Januar) Ausschreibung des bbk berlins: Einzug in das Künstlerhaus KHF67
2005 (Juni) Gruppenausstellung „heimLICH“ Galerie 02 – zur Eröffnung des Künstlerhaus Feurigstraße (KHF67)
2005 (August) Gründung der Künstlergruppe no.mi
2005 (Aug./Sep.) Performance: no.mi  squatted space and meaning of the Venice Art Biennale – öffentliche Fußwaschung auf der Biennale in Venedig
2005 (September) „local art 2005“ Ausstellungsrundgang (Berlin)
2005 (November) Berlin Photography Festival; Reporting the Art Performance at the Biennale 05′ (Venedig)
2005 (Dezember) Ausstellung (Künstlergruppe): no.mi  – „Adventsshopping“ – art in context, Berlin
2006 (Februar) Einzelausstellung “copy copies copy” – Ausstellungsreihe, Blueprint Galerie Berlin
2007 (Juni) Einzelausstellung „alte Schultheiss Brauerei“– Flaschenkeller (Viktoria Quartier, Berlin): Industrie und Kunst – art in context
2007 (September) Einzelausstellung Große National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“, art in context, Berlin
2008 (Januar) Einzelausstellung „urban absorption – analogies“ – Galerie Total Artspace – art in concert (Jazz), Berlin
2009 (September) Teilnahme Art Fair ,BAGL‘
2009-2013 (fortlaufend) „200 Jahre RICHARD WAGNER“ – Literatur, Musik und Historie als Basis für das Transponieren in 14 großformatige Gemälde, www.nma-art-wagner.com
2010 (Mai) exklusive Preview (Gemälde NMA) Projekt„RICHARD WAGNER“ – Berlin Grunewald (Privatresidenz), Ehrengast u.a. Katharina Wagner
2010 (,Kunstherbst‘) Performance „streu faktor“ – Berliner Liste – Gemeinschaftsprojekt mit Urte Beyer
2010 (November) Ausstellung „studio warming“ art venue ,Malzfabrik‘ Berlin, Installation und Gemälde
2011 April „Lange Nacht der Kellerei“ – District Stiftung Berlin – open studio NMA – Installation
2012 (März) Performance (Impro) auf der „Armory Show“ (NYC)
2012 Sep.-Nov. Auslandsaufenthalt New York, USA
2013 (Februar) „Showdown“: Malerei (NMA) und Fotografie (Photogräphin): „behind the scenes – art at work“, art venue ,Malzfabrik‘, Berlin
2013 (Juni) Repräsentanz in Malta durch Charlotte Agius (Art Festival – Sliema)
2013 (September) „after_arty“ – art venue Check Point Charlie: Kunstherbst – Werkschau NMA, Berlin
2013 (Oktober) NMA zum 200. Geburtstag von RICHARD WAGNER – Soloshow STATION-Berlin
2013 (November) Gemäldepräsentation („RICHARD WAGNER“ – Der Ring) im „RBB-Haus“ Berlin
2014 (Feb.-April) Auslandsaufenthalt Buenos Aires, Argentinien
2014  „Zwischen Raum“: Buchprojekt (Umfang: 246 Seiten), Dialog zwischen literarischen Werken und Werken der Bildenden Kunst (Malerei + Fotografie)
2015 (Jan.-März) Gemälde im Apartmenthaus „Cantianstraße“ Berlin – Kooperationsprojekt mit N. Santos Interior Design
2015 (Sep.)  „feeding Apophenia“– Einzelausstellung in New York, USA