Georg Brückmann

Copyright by Georg Brückmann

HOMEPAGE
http://georg-brueckmann.de/

VITA
* 1977 Frankfurt am Main
2001-2003 Studium Kommunikationsdesign Schwerpunkt Fotografie an der Universität GHS Essen
2003-2009 Studium der Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
2009 Diplom mit Auszeichnung an der HGB Leipzig bei Professorin Tina Bara
2009-2012 Meisterschülerstudium mit Abschluss bei Professorin Tina Bara

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2012
„Panhorama“, Galerie Queen Anne, Leipzig (Einzelausstellung)
„Meisterschülerausstellung“, HGB, Leipzig
„Mustererkennung“, Museum für Angewandte Kunst, Köln
2011
„Gruppenausstellung der Träger des EHF 2010-2012 – Stipendiums“, Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin
„EHF Benefit-Ausstellung 2011“, Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin
„GEMALTER RAUM – FOTOGRAFIERTE MALEREI“, Periscope, Salzburg
„Auslöser – Fotografie-Konzepte in Leipzig – eine Auswahl“, Kunsthaller der Sparkasse Leipzig
2010
„Frei nach Malerei“, Künstlerhaus Dortmund
„Eigenleben“, G5 Kultur, München
„gute aussichten – junge deutsche fotografie 2009/2010“ Haus der Photographie – Deichtorhallen, Hamburg
4. Internationalen Fotografie-Biennale „GRID 2010“ in Amsterdam
Goethe-Institut, Madrid, offizieller Beitrag zum Festival „PhotoEspana“, Spanien
Art Foyer DZ Bank, Frankfurt/Main
Goethe-Institut, Washington DC, USA
2009
„gute aussichten – junge deutsche fotografie 2009/2010“ mit der Arbeit „in situ“ Museum Marta, Herford
„INNEN // AUSSEN // INNEN“, Tapentenwerk, Leipzig
„There is no second world, no hinterworld, no utopian place.“, Galeria Plan B, Berlin
Diplomausstellung in der HGB, Leipzig
„in situ“, Galerie Quartier, Leipzig (Einzelausstellung)
2008
„So jung kommen wir nicht mehr zusammen…“, Pasinger Fabrik, München
„rome rom roma, 50/50“, Goethe-Institut Rom, Rom
„Introspections“, Galerie |doppel de|, Dresden
„Bermuda“-Annenkapelle in GZ-Görlitz
2007
„500 mal x“ Ausstellung zum Studienpreis der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
„Kodak Nachwuchsförderpreis“, Haus der Wirtschaft, Stuttgart
„die 35…“, Welde Brauerei Kunstpreis, Plankstadt
Beitrag bei der Kurzfilmnacht Schwerin mit dem Videoloop „eines morgens…“, Schwerin
2006
„Ausgezeichnet“, Pressehaus Gruner und Jahr; Hamburg
„Kodak Nachwuchsförderpreis“ Visual Gallery , Photokina; Köln
„Twice – angemalt und ausgestellt“, HGB; Leipzig
2005
„Private Rituale“, Fotogalerie Friedrichshain; Berlin

Preise/Stipendien
2013 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn
2011 – 2012 Künstlerförderung durch das Trustee-Programm des
Else-Heiliger-Fonds der Konrad-Adenauer-Stiftung
2009 gute_aussichten
2008 HGB Studienpreis
2007 Welde Kunstpreis
2006 Preisträger des Kodak Nachwuchs Förderpreis
lebt und arbeitet in Leipzig.